LIFESTYLE

Supermärkte in Brüssel – Was ist anders?

Supermärkte in Brüssel: Im Delhaize gibt es leckere Törtchen

Wenn man in ein fremdes Land zieht oder dort auch nur Urlaub macht, ist für mich der Besuch in einem Supermarkt besonders aufregend und spannend. Für die, die mal nach Belgien oder Frankreich ziehen, habe ich hier einige Unterschiede zu deutschen Supermärkten aufgezählt. Ich gehe meistens in die Supermarktkette Delhaize. Natürlich gibt es auch hier auch Aldi oder Lidl, die ähnlich wie in Deutschland aufgebaut sind. Die Supermärkte in Brüssel haben so ihre Eigenarten und folgende Tipps könnten für Neulinge hilfreich sein:

  • Generell sind die meisten Lebensmittel und insbesondere Hygieneartikel teurer als in Deutschland. Das hat auch erst jüngst eine Studie bewiesen. Es ist allerdings nicht ganz klar, warum das so ist. Ich jedenfalls kaufe vor allem Hygieneartikel, wie Shampoo, Cremes usw., wenn ich in Deutschland bin.
  • Einige Obst- und Gemüsesorten werden im Gegensatz zu deutschen Supermärkten gekühlt. Ich habe bestimmt 10 Minuten nach dem Ingwer gesucht 😀 …gefunden habe ich ihn in einer Gemüsekühltheke.
  • Es gibt eine große Auswahl an frischen Fertiggerrichten und fertig geschnibbeltem Gemüse.
  • Gemüsebrühen und Gewürzmischungen für bestimmte Gerichte von Knorr oder Maggi Fix gibt es entweder gar nicht oder in ganz geringer Auswahl. Dazu sind diese Lebensmittel sehr viel teurer. Auch hier bediene ich mich meistens in Deutschland und kaufe auf Vorrat.
  • Es gibt im Delhaize weniger die Rabattkultur, als Angebote à la: „Kaufe 2 und das 3. gibt es umsonst“. Oder kaufe 1 und das 2. gibt es für 50%. Das führt meiner Meinung manchmal dazu, dass man Mengen von Lebensmitteln kauft, die man gar nicht bräuchte. Besonders bei Fisch oder Fleisch bekomme ich dann ein schlechtes Gewissen.
  • Das führt mich zu einem weiteren Unterschied: Die abgepackte Menge an Fleisch. Es gibt Maxipacks mit 700-900 Gramm, die für einen 2-Personen-Haushalt in meinen Augen schon zu viel sind. Dann gibt es kleine Packungen mit 200-300 Gramm. Auch nach einem halben Jahr in Brüssel benötige ich immer noch 5-10 Minuten vor den Fleischtheken, bis ich mich entschieden habe.

Supermärkte in Brüssel sind voll von Leckereien

  • Was von Anfang an bei mir für Begeisterung gesorgt hat, ist die Kuchen- und Torten-Ecke. Ich liebe sie! Es gibt immer verschiedene Küchlein, Törtchen und Mousse. Das können die Belgier einfach. Schließlich ist es ja auch die heimliche Heimat der Schokolade :).

Die Belgier geben allgemein mehr für Lebensmittel aus. Mein Eindruck ist, dass sie lieber Geld für gutes Essen ausgeben, als für ein teures Auto.

Share:

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *